Sonntag, 22. März 2015

3. Tag: Gemischte Gefühle

Nass!

Ja, das ist Schnee auf den Bergen!
Heute bin ich leider nicht dazu gekommen mir viel Zeit zu lassen und die Gegend zu genießen.

Die Fahrt ging von dem tollen Hotel in Pampaneira über den höchstgelegenen Ort Spaniens Trevélez, Cherín und die Sierra Nevada zuerst nach Níjar, Cabo de Gata und dann weiter nach San Jose.

Im Hotel hatte ich ein paar Heidelberger getroffen, die zum Teil auch mit dem Motorrad unterwegs waren. Hinter Trévelez haben wir uns wieder gesehen und sind ein Stück zusammen gefahren.

Leider war das Wetter nicht wohl gesonnen, und kurz hinter Cádiar erwischte mich der Regen und ich fuhr nur noch um Strecke gut zu machen. Eine Pause in einem Restaurant in Cerín brachte Stärkung, Wärme und die Möglichkeit meine Regenkombi im trockenen an zuziehen. Die war dann auch bis in die Gegend von Canjáyar bitter notwendig.

Trocken!


Spätestens ab Instinción war ich aus dem Gröbsten raus und konnte wieder ein wenig entspannen. Die Sierra Nevada zeigte sich von ihrer schönen Seite, mit Aussicht, soweit das Auge reicht. Durch die Wolken entstand ein malerisches Muster aus Licht und Schatten auf den Bergen.


Und ab Cabo de Gata wurde es auch richtig warm.
Ich fuhr an Cala de las Sirenas vorbei und lies mich auf einem Parkplatz die so richtig Aufwärmen. Die Aussicht auf das strahlend blaue Mittelmeer hat für den Regen vorher entschädigt.

Leider konnte man nicht an der Küste weiter nach San Jose fahren, auch wenn Navi und Google Maps zumindest Wege anzeigen (und glaubt mir, ich hab's versucht :-) ), sodass ich nach einem Umweg über Cabo de Gata und Ruescas weiter nach San Jose fuhr. Kurz vor dem Hotel, traf ich dann die Heidelberger wieder. Ach ist die Welt klein. :-)

Heute schlafe ich dann bei Meeresrauschen und  sternklarer Nacht um mich morgen auf den Weg nach Grannada zu machen. Stay tuned.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen